Pixel
Browser
Suche
Google+
Netzverb

Konjugation des deutschen Verbs brennen

Die Konjugation des deutschen Verbs brennen im Aktiv. Verbtabelle und Konjugationstabelle von "brennen" in allen Modi, Zeitformen und Personalformen. Die Stammformen sind er brennt, er brannte, er hat gebrannt. Das Verb brennen ist ein Unregelmäßiges schwaches Verb. Sie können nicht nur brennen konjugieren, sondern alle deutschen Verben beugen.
NEU: Die Bildung deutscher Verben auf www.verben.de

Verständlich und mit Beispielen erklärt. Diese Deutschen Grammatik ist neben dem Forum zur deutschen Sprache ein weiteres Projekt des Netzwerks deutscher Verben.
brennen Sprachausgabe
er brennt - er brannte - er hat gebrannt Sprachausgabe

Unregelmäßiges schwaches Verb · Hilfsverb haben
Präsens Sprachausgabe
ich   brenn(e)*
du   brennst
er   brennt
wir   brennen
ihr   brennt
sie   brennen
Präteritum Sprachausgabe
ich   brannte
du   branntest
er   brannte
wir   brannten
ihr   branntet
sie   brannten
Perfekt Sprachausgabe
ich   habe   gebrannt
du   hast   gebrannt
er   hat   gebrannt
wir   haben   gebrannt
ihr   habt   gebrannt
sie   haben   gebrannt
Plusquamperfekt Sprachausgabe
ich   hatte   gebrannt
du   hattest   gebrannt
er   hatte   gebrannt
wir   hatten   gebrannt
ihr   hattet   gebrannt
sie   hatten   gebrannt
Futur I Sprachausgabe
ich   werde   brennen
du   wirst   brennen
er   wird   brennen
wir   werden   brennen
ihr   werdet   brennen
sie   werden   brennen
Futur II Sprachausgabe
ich   werde   gebrannt   haben
du   wirst   gebrannt   haben
er   wird   gebrannt   haben
wir   werden   gebrannt   haben
ihr   werdet   gebrannt   haben
sie   werden   gebrannt   haben
Konjunktiv I Sprachausgabe
ich   brenne
du   brennest
er   brenne
wir   brennen
ihr   brennet
sie   brennen
Konjunktiv II Sprachausgabe
ich   brennte
du   brenntest
er   brennte
wir   brennten
ihr   brenntet
sie   brennten
Perfekt Sprachausgabe
ich   habe   gebrannt
du   habest   gebrannt
er   habe   gebrannt
wir   haben   gebrannt
ihr   habet   gebrannt
sie   haben   gebrannt
Plusquamperfekt Sprachausgabe
ich   hätte   gebrannt
du   hättest   gebrannt
er   hätte   gebrannt
wir   hätten   gebrannt
ihr   hättet   gebrannt
sie   hätten   gebrannt
Futur I Sprachausgabe
ich   werde   brennen
du   werdest   brennen
er   werde   brennen
wir   werden   brennen
ihr   werdet   brennen
sie   werden   brennen
Futur II Sprachausgabe
ich   werde   gebrannt   haben
du   werdest   gebrannt   haben
er   werde   gebrannt   haben
wir   werden   gebrannt   haben
ihr   werdet   gebrannt   haben
sie   werden   gebrannt   haben
Präsens Sprachausgabe
brenn(e)*   (du)
brennen   wir
brennt   ihr
brennen   Sie
Partizip I Sprachausgabe
brennend
Infinitiv I Sprachausgabe
brennen
zu   brennen
Partizip II Sprachausgabe
gebrannt
Infinitiv II Sprachausgabe
gebrannt   haben
gebrannt   zu   haben
* Nur im umgangsprachlichen Gebrauch
Ähnliche Verben:
    durchbrennen         abbrennen     brennen         entbrennen       ausbrennen       anbrennen  mehr...

Forum Forum:
Forum Hier finden Sie Ihre Fragen und Antworten zum Verb brennen
Beispielsatz:
Inf mit zu Präs Akt (zu brennen)
Die Magd fangt an lichterloh zu brennen, rot mit gelbem Schein.
BeispieleWeitere Beispiele

Beispiele für die Verwendung des Verbs brennen

3. Ps Sg Prät Ind Akt (brannte)
Im Musikzimmer, wo die Klavierlampe brannte, lag auf den Tasten ein Brief.
3. Ps Sg Prät Ind Akt (brannte)
Randers brannte vor Neugier, den Grafen kennen zu lernen.
3. Ps Sg Prät Ind Akt (brannte)
Ihre Neigung zu Hermann brannte wie eine Kerze, mit gleicher, ruhiger, sanfter Flamme, sich selbst verzehrend.
3. Ps Pl Prät Ind Akt (brannten)
Am Tannenbaum nebenan brannten noch die Lichter.
Part Präs Akt (brennend)
Sein Gesicht war bleicher als sonst, seine Lippen zuckten und sein unsicheres Auge blickte fast fieberhaft brennend unter der schmalen Brille hervor.
1. Ps Sg Präs Ind Akt (brenne)
Ich brenne darauf, schrieb sie, mich der Arbeit für das öffentliche Wohl rückhaltlos in die Arme zu werfen.
3. Ps Sg Präs Ind Akt (brennt)
Ruhig, stetig brennt die Herzogskerze fort.
3. Ps Sg Präs Ind Akt (brennt)
Fort sind die Wetterwolken, klar der Himmel, milder Sternenschein glitzert herab, und unentwegt brennt am Kreuzesschaft die Herzogskerze.
3. Ps Pl Prät Ind Akt (brannten)
Es war noch früh, aber auf den Straßen brannten bereits die gelben und weißen Lichter.
3. Ps Pl Präs Ind Akt (brennen)
Man könnte sagen, es müsse Pulver brennen.
3. Ps Pl Präs Ind Akt (brennen)
Von nachmittags vier Uhr an mußten die Lampen brennen.
3. Ps Sg Prät Ind Akt (brannte)
Im Chor brannte eine silberne Lampe.
3. Ps Pl Prät Ind Akt (brannten)
Im Laden brannten bereits die Gasflammen.
3. Ps Pl Prät Ind Akt (brannten)
geblendet vom Licht der Kerzen, die da und dort brannten, zwinkerte es mit den Augen.
3. Ps Pl Präs Ind Akt (brennen)
Seelen wie die Ihre sollen brennen, nicht glimmen.
3. Ps Sg Prät Ind Akt (brannte)
In den Stuben brannte noch kein Licht, auch im Flur war es noch finster.
3. Ps Sg Prät Ind Akt (brannte)
Der flackernde Schein des Steinöls, das in Porphyrschalen brannte, erschreckte die dem Mond geweihten Affen in den Wipfeln der Zedern.
3. Ps Pl Prät Ind Akt (brannten)
Die umgerissenen Fackeln brannten inzwischen weiter, und ihr Widerschein goß hier und dort auf die Perlmutterfliesen rote Flecke wie von Blut hin.
3. Ps Pl Prät Ind Akt (brannten)
Die hölzernen Basteien brannten.
3. Ps Pl Prät Ind Akt (brannten)
Sie brannten in der Tiefe eines Talkessels.
3. Ps Sg Prät Ind Akt (brannte)
Siedendes Steinöl floß über die Kleider, flüssiges Blei rann über die Helme und brannte Löcher ins Fleisch.
3. Ps Sg Präs Ind Akt (brennt)
Ich glaube nicht an diesen Heiligen Geist, ich glaube nicht an eine heilige, christliche Kirche, die mordet, brennt, verfolgt, steinigt, die Seelen martert, die Wahrheit leugnet.
Part Perf Akt (gebrannt)
Die meisten nahmen es noch hin wie etwas Selbstverständliches, aber schon zuckte in ihren Augen hie und da dieselbe Flamme auf, die in dem Blick der alten Maruschken gebrannt hatte.
3. Ps Pl Prät Ind Akt (brannten)
Wir gingen durch die langen Galerien mit ihrer bunten, phantastischen Dekoration, wo die Lampen immer spärlicher brannten.
3. Ps Sg Prät Ind Akt (brannte)
Wenn alle schliefen, brannte bei der Schwarzen, Blassen noch lange die Lampe.
3. Ps Pl Prät Ind Akt (brannten)
Nur wenn im Schloß die Lüster brannten und das blanke Parkett und die hohen Spiegel ihr Licht tausendfältig wiedergaben, schienen sie sich des alten Lebens bewußt zu werden.
3. Ps Sg Prät Ind Akt (brannte)
Und wem der Zwang des Hofes lästig wurde, wer frischere Luft brauchte, wem ein freies Wort auf der Zunge brannte, der kam zu ihr.
3. Ps Sg Prät Ind Akt (brannte)
Einmal gereizt, griff der gute deutsche Michel wutschnaubend nach dem Racheschwert, und in seinen Träumeraugen brannte plötzlich wieder die alte Sehnsucht nach fernen fremden Ländern und ihren Märchenschätzen.
3. Ps Pl Prät Ind Akt (brannten)
Schon brannten die Laternen in den Straßen.
3. Ps Sg Prät Ind Akt (brannte)
Fünfzehntes Kapitel Draußen auf dem Asphalt brannte die Sommersonne.
3. Ps Sg Prät Ind Akt (brannte)
Tisch herüber ein jungem Literat, der darauf brannte, sich die politischen Sporen zu verdienen.
3. Ps Pl Präs Ind Akt (brennen)
Da seh ich auf einmal den Hof hinter mir brennen und das Schneefeld ist rot beschienen.
3. Ps Pl Prät Ind Akt (brannten)
Es war kein Licht im Zimmer, nur im Speisezimmer brannten die Lampen.
3. Ps Sg Prät Ind Akt (brannte)
In der Ecke hinter dem Klavier brannte eine elektrische Flamme.
3. Ps Sg Prät Ind Akt (brannte)
In keinem Haus brannte Licht, und alle Tore waren verschlossen.
3. Ps Sg Präs Ind Akt (brennt)
Es tritt die Erinnerung leis hinzu, Sie singet milde den Freund zur Ruh Und baut im Herzen ein Monument, Darauf eine ewige Lampe brennt.
3. Ps Pl Prät Ind Akt (brannten)
Vergebens versuchte er zu sprechen, und da es ihm nicht gelang, so ging er geradenwegs auf Kallem zu, die Augen in seine gebohrt, daß sie tatsächlich brannten.
3. Ps Pl Prät Ind Akt (brannten)
Die Augen darin brannten schmachtend, mit einer Leidenschaft, wie sie Kallem nicht an ihm kannte.
Part Perf Akt (gebrannt)
Hätte sie die Erinnerung an das, was sie über Josi gesagt hatte, nicht immer gebrannt, so wäre sie beinahe ein glückliches Persönchen gewesen.
3. Ps Sg Prät Ind Akt (brannte)
In seiner Brust brannte das Mitleid mit der, die seinetwegen aus dem Thale hatte gehen müssen.
3. Ps Sg Präs Ind Akt (brennt)
Wie die Erschrockenen aber zurückkommen, brennt der Bären, steigen die Lohen schon prasselnd durch das Dach in die Nebel empor.
3. Ps Sg Präs Ind Akt (brennt)
Peter, das Wahrzeichen des Dorfes, brennt.
3. Ps Sg Präs Ind Akt (brennt)
Es brennt und man darf nicht läuten.
3. Ps Sg Prät Ind Akt (brannte)
Auf der Fahne brannte in goldnen Buchstaben das Wort Nondum, noch nicht.
Part Präs Akt (brennend)
Niemand sehnt sich so brennend nach Erlösung wie der Unreine, der Verfehmte, wie der Verbrecher, der seines Verbrechens sich bewußt wird.
3. Ps Pl Präs Ind Akt (brennen)
Bei lebendigem Leibe könnte ich sie brennen sehen!
3. Ps Sg Präs Ind Akt (brennt)
Aber sie waren ja so unklug wie die Schafe, wenn es brennt, und wo der eine hinlief, mußte der andere auch hin.
3. Ps Sg Prät Ind Akt (brannte)
Als kleines Gespenst fuhr ein Kind aus dem ganz dunklen Korridor, in dem die Lampe noch nicht brannte, und blieb auf den Fußspitzen stehn, auf einem unmerklich schaukelnden Fußbodenbalken.
3. Ps Pl Prät Ind Akt (brannten)
Sie fröstelte, und doch schlug ihr Herz schnell und ihre Hände brannten.
3. Ps Sg Prät Ind Akt (brannte)
Die Julisonne brannte sengend vom wolkenlosen Himmel herab, die Gäule warfen Schaum von den Gebißstangen und bekamen nasse Flanken.
3. Ps Sg Prät Ind Akt (brannte)
Die Augustsonne brannte mit sengenden Strahlen vom Himmel herab, auf den Roggenfeldern stand der liebe Erntesegen schon in Hocken.
3. Ps Sg Prät Ind Akt (brannte)
Ein großer Holzstoß war angezündet worden, aber das Holz war naß und rauchte mehr als es brannte.
Part Perf Akt (gebrannt)
Sie saß am Töpferofen, darinnen die Vasen und Tonschalen ihres Vaters gebrannt wurden.
3. Ps Sg Prät Ind Akt (brannte)
Er eilte die Stiege hinan und betrat Caspars Zimmer, wo eine Kerze brannte.
3. Ps Sg Prät Ind Akt (brannte)
Ernestinens Lippen brannte, vermochte er nicht zu beantworten.
Part Präs Akt (brennend)
Aber mir fiel mal die Kerze, mit der ich hinuntergestiegen war, brennend zwischen alte Holzscheite.
3. Ps Pl Prät Ind Akt (brannten)
In den Fenstern brannten Lichter.
3. Ps Sg Präs Ind Akt (brennt)
sieht er ein geprägtes Geldstück, so brennt ihm das Herz vor Ungeduld im Leibe, bis es in seiner Tasche ist.
3. Ps Pl Präs Ind Akt (brennen)
Da sind Menschen, die um ihretwillen ihr ganzes Leben haben brennen müssen!
1. Ps Sg Präs Ind Akt (brenne)
Und ich brenne doch vor Lernbegier.
3. Ps Sg Prät Ind Akt (brannte)
Und eine gewisse Frage brannte ihm im Herzen.
3. Ps Sg Präs Ind Akt (brennt)
Der Lorbeer brennt, nach Plinius, nur unwillig und zeigt dies durch sein Knistern an.
3. Ps Sg Prät Ind Akt (brannte)
Und er brannte darauf, Becky zu finden und sie mit seiner Überlegenheit zu foltern.
Part Präs Akt (brennend)
Der Gedanke daran, wie sie Tom behandelt hatte, als sie von ihrem Picknick sprach, kam wieder brennend über sie und erfüllte sie mit Scham.
Part Perf Akt (gebrannt)
Nicht ein Bengel war in der Schule, der nicht darauf gebrannt hätte, einen Blick hineinzuwerfen, aber es bot sich niemals eine Gelegenheit.
3. Ps Sg Präs Ind Akt (brennt)
Komme Se wenigstens eraus uff de Gang, da brennt e Petroleumfunsel!
3. Ps Pl Präs Ind Akt (brennen)
Die Augen ausstechen oder brennen, oder wie man das macht.
Inf mit zu Präs Akt (zu brennen)
Die Magd fangt an lichterloh zu brennen, rot mit gelbem Schein.
3. Ps Pl Präs Ind Akt (brennen)
Alle Berge brennen und der große Schnee drüben brennt und der Himmel.
3. Ps Pl Präs Ind Akt (brennen)
Alle Berge brennen und der große Schnee drüben brennt und der Himmel.
3. Ps Sg Prät Ind Akt (brannte)
Dort, wo die Sonne den ganzen Tag heiß brannte, schossen die Erdbeeren schon fast rot aus dem Boden und wurden wie Kirschen so groß.
3. Ps Sg Prät Ind Akt (brannte)
So brannte die kleine, matte Lampe in dem stillen Stübchen fort, immer matter, bis sie von selbst erlosch und das Häuschen dunkel dastand auf dem hellen Mondscheinplatz.

Konjugationstabelle von brennen

Konjugation des Verbs brennen brennen, er brennt, er brannte, er hat gebrannt, ich brenne, du brennst, er brennt, wir brennen, ihr brennt, sie brennen, ich brannte, du branntest, er brannte, wir brannten, ihr branntet, sie brannten, ich habe gebrannt, du hast gebrannt, er hat gebrannt, wir haben gebrannt, ihr habt gebrannt, sie haben gebrannt, ich hatte gebrannt, du hattest gebrannt, er hatte gebrannt, wir hatten gebrannt, ihr... Konjugationstabelle von brennen brenntest, er brennte, wir brennten, ihr brenntet, sie brennten, ich habe gebrannt, du habest gebrannt, er habe gebrannt, wir haben gebrannt, ihr habet gebrannt, sie haben gebrannt, ich hätte gebrannt, du hättest gebrannt, er hätte gebrannt, wir hätten gebrannt, ihr hättet gebrannt, sie hätten gebrannt, ich werde brennen, du werdest brennen, er werde brennen, wir werden brennen, ihr werdet brennen... brennen als Verb konjugiert in Tabelle , sie werden brennen, ich werde gebrannt haben, du werdest gebrannt haben, er werde gebrannt haben, wir werden gebrannt haben, ihr werdet gebrannt haben, sie werden gebrannt haben, brenne du, brennen wir, brennt ihr, brennen Sie, brennend, brennen, zu brennen, gebrannt, gebrannt haben, gebrannt zu haben, ...
(C) 2000-2011 Andreas Göbel - www.verbformen.de · Keine Gewähr für Richtigkeit und Vollständigkeit · Impressum