Pixel
Browser
Suche
Google+
Netzverb

Konjugation des deutschen Verbs brennen

Die Konjugation des deutschen Verbs brennen im Aktiv. Verbtabelle und Konjugationstabelle von "brennen" in allen Modi, Zeitformen und Personalformen. Die Stammformen sind er brennt, er brannte, er hat gebrannt. Das Verb brennen ist ein Unregelmäßiges schwaches Verb. Sie können nicht nur brennen konjugieren, sondern alle deutschen Verben beugen.
brennen Sprachausgabe
er brennt - er brannte - er hat gebrannt Sprachausgabe

Unregelmäßiges schwaches Verb · Hilfsverb haben
Präsens Sprachausgabe
ich   brenn(e)*
du   brennst
er   brennt
wir   brennen
ihr   brennt
sie   brennen
Präteritum Sprachausgabe
ich   brannte
du   branntest
er   brannte
wir   brannten
ihr   branntet
sie   brannten
Perfekt Sprachausgabe
ich   habe   gebrannt
du   hast   gebrannt
er   hat   gebrannt
wir   haben   gebrannt
ihr   habt   gebrannt
sie   haben   gebrannt
Plusquamperfekt Sprachausgabe
ich   hatte   gebrannt
du   hattest   gebrannt
er   hatte   gebrannt
wir   hatten   gebrannt
ihr   hattet   gebrannt
sie   hatten   gebrannt
Futur I Sprachausgabe
ich   werde   brennen
du   wirst   brennen
er   wird   brennen
wir   werden   brennen
ihr   werdet   brennen
sie   werden   brennen
Futur II Sprachausgabe
ich   werde   gebrannt   haben
du   wirst   gebrannt   haben
er   wird   gebrannt   haben
wir   werden   gebrannt   haben
ihr   werdet   gebrannt   haben
sie   werden   gebrannt   haben
Konjunktiv I Sprachausgabe
ich   brenne
du   brennest
er   brenne
wir   brennen
ihr   brennet
sie   brennen
Konjunktiv II Sprachausgabe
ich   brennte
du   brenntest
er   brennte
wir   brennten
ihr   brenntet
sie   brennten
Perfekt Sprachausgabe
ich   habe   gebrannt
du   habest   gebrannt
er   habe   gebrannt
wir   haben   gebrannt
ihr   habet   gebrannt
sie   haben   gebrannt
Plusquamperfekt Sprachausgabe
ich   hätte   gebrannt
du   hättest   gebrannt
er   hätte   gebrannt
wir   hätten   gebrannt
ihr   hättet   gebrannt
sie   hätten   gebrannt
Futur I Sprachausgabe
ich   werde   brennen
du   werdest   brennen
er   werde   brennen
wir   werden   brennen
ihr   werdet   brennen
sie   werden   brennen
Futur II Sprachausgabe
ich   werde   gebrannt   haben
du   werdest   gebrannt   haben
er   werde   gebrannt   haben
wir   werden   gebrannt   haben
ihr   werdet   gebrannt   haben
sie   werden   gebrannt   haben
Präsens Sprachausgabe
brenn(e)*   (du)
brennen   wir
brennt   ihr
brennen   Sie
Partizip I Sprachausgabe
brennend
Infinitiv I Sprachausgabe
brennen
zu   brennen
Partizip II Sprachausgabe
gebrannt
Infinitiv II Sprachausgabe
gebrannt   haben
gebrannt   zu   haben
* Nur im umgangsprachlichen Gebrauch
Ähnliche Verben:
      durchbrennen         brennen     anbrennen       ausbrennen         abbrennen       entbrennen  mehr...

Forum Forum:
Forum Hier finden Sie Ihre Fragen und Antworten zum Verb brennen
Beispielsatz:
3. Ps Pl Prät Ind Akt (brannten)
Nur wenn im Schloß die Lüster brannten und das blanke Parkett und die hohen Spiegel ihr Licht tausendfältig wiedergaben, schienen sie sich des alten Lebens bewußt zu werden.
BeispieleWeitere Beispiele

Beispiele für die Verwendung des Verbs brennen

3. Ps Pl Prät Ind Akt (brannten)
Die Laternen brannten schon, als Mary vor ihrem Hause stand.
3. Ps Pl Präs Ind Akt (brennen)
Sie mußte immer brennen wegen der Stundenschüler, die den langen Gang hinunter gehen mußten bis zu dem Eckzimmer, in dem Herr Pfäffling seine Stunden gab.
3. Ps Sg Prät Ind Akt (brannte)
Im Musikzimmer, wo die Klavierlampe brannte, lag auf den Tasten ein Brief.
3. Ps Pl Präs Ind Akt (brennen)
Die Backen brennen vor ungeduldiger Erwartung.
3. Ps Pl Prät Ind Akt (brannten)
Die Strassenlaternen brannten schon, und auch der nun sichtbar werdende Garten, das Ziel der Wanderung, erstrahlte im Licht seiner vielen Lampen.
3. Ps Sg Prät Ind Akt (brannte)
Sie war nie beim Rennen gewesen und brannte vor Ungeduld.
3. Ps Sg Prät Ind Akt (brannte)
Ihre Neigung zu Hermann brannte wie eine Kerze, mit gleicher, ruhiger, sanfter Flamme, sich selbst verzehrend.
3. Ps Sg Präs Ind Akt (brennt)
Mir brennt das Herz, zur Fahne zu eilen.
3. Ps Sg Prät Ind Akt (brannte)
In ihrer Seele schmerzte und brannte es, ihre Gedanken jagten nach einem Ausweg.
3. Ps Sg Prät Ind Akt (brannte)
In Petras Zimmer brannte es.
3. Ps Sg Prät Ind Akt (brannte)
Bei Signe brannte kein Licht, und der Vorhang war nicht herabgelassen.
Part Präs Akt (brennend)
Sein Gesicht war bleicher als sonst, seine Lippen zuckten und sein unsicheres Auge blickte fast fieberhaft brennend unter der schmalen Brille hervor.
1. Ps Sg Präs Ind Akt (brenne)
Licht brenne ich bis 10 Uhr.
3. Ps Sg Prät Ind Akt (brannte)
Unbarmherzig brannte die Augustsonne herab.
3. Ps Pl Prät Ind Akt (brannten)
Die Bowle war fast geleert, und überall im Garten brannten die Lichter, als sie von ihrem Rundgang an ihren Tisch zurückkehrten.
3. Ps Pl Prät Ind Akt (brannten)
Es war noch früh, aber auf den Straßen brannten bereits die gelben und weißen Lichter.
3. Ps Pl Präs Ind Akt (brennen)
Man könnte sagen, es müsse Pulver brennen.
3. Ps Pl Präs Ind Akt (brennen)
Von nachmittags vier Uhr an mußten die Lampen brennen.
3. Ps Pl Prät Ind Akt (brannten)
geblendet vom Licht der Kerzen, die da und dort brannten, zwinkerte es mit den Augen.
Part Perf Akt (gebrannt)
Er hatte ihn auch eigenhändig gemischt, gebrannt und gemahlen.
3. Ps Sg Prät Ind Akt (brannte)
Eine Kerze brannte in einem der vergoldeten Leuchter.
3. Ps Sg Prät Ind Akt (brannte)
Und die Sonne brannte hernieder.
3. Ps Pl Präs Ind Akt (brennen)
Seelen wie die Ihre sollen brennen, nicht glimmen.
3. Ps Sg Prät Ind Akt (brannte)
In den Stuben brannte noch kein Licht, auch im Flur war es noch finster.
3. Ps Sg Prät Ind Akt (brannte)
In sie mischten sich die Wirbelwolken des Räucherwerks, das an den Straßenecken brannte.
3. Ps Pl Prät Ind Akt (brannten)
Männern, die mit Öl begossen worden waren, brannten die Haare.
3. Ps Sg Prät Ind Akt (brannte)
Vor jedem Tabernakel trug ein Mann auf dem Kopfe ein großes Gefäß, in dem Weihrauch brannte.
3. Ps Sg Präs Ind Akt (brennt)
Ich glaube nicht an diesen Heiligen Geist, ich glaube nicht an eine heilige, christliche Kirche, die mordet, brennt, verfolgt, steinigt, die Seelen martert, die Wahrheit leugnet.
3. Ps Pl Prät Ind Akt (brannten)
In der Bahnhofshalle brannten die Bogenlampen, sie wirkten wie flackernde Öllämpchen im Dunkel eines Kohlenbergwerks.
3. Ps Sg Prät Ind Akt (brannte)
Einmal gereizt, griff der gute deutsche Michel wutschnaubend nach dem Racheschwert, und in seinen Träumeraugen brannte plötzlich wieder die alte Sehnsucht nach fernen fremden Ländern und ihren Märchenschätzen.
3. Ps Pl Prät Ind Akt (brannten)
Schon brannten die Laternen in den Straßen.
3. Ps Sg Prät Ind Akt (brannte)
Fünfzehntes Kapitel Draußen auf dem Asphalt brannte die Sommersonne.
3. Ps Sg Prät Ind Akt (brannte)
Tisch herüber ein jungem Literat, der darauf brannte, sich die politischen Sporen zu verdienen.
3. Ps Sg Prät Ind Akt (brannte)
Mir brannte Hirn und Herz.
3. Ps Pl Prät Ind Akt (brannten)
Es war kein Licht im Zimmer, nur im Speisezimmer brannten die Lampen.
3. Ps Pl Prät Ind Akt (brannten)
Auf der Tafel und auf sechs Konsolen brannten Kerzen in silbernen Kandelabern.
3. Ps Sg Präs Ind Akt (brennt)
Der Horizont brennt mit hagebuttenrotem, goldgelb flammendem Schein .
Part Präs Akt (brennend)
Auf alle Fälle ist nach 150 oder 300 Jahren die Frage brennend und nicht gelöst, wenn man bei den jetzigen Anschauungen und Mitteln bleibt.
Part Perf Akt (gebrannt)
Um wie viel mehr mußte eine Frau, wie Jenny, von ihr überwältigt werden, in deren Innern, ihr selbst fast unbewußt, die Sehnsucht nach geistigem Leben, nach reifer Kultur gebrannt hatte.
3. Ps Pl Prät Ind Akt (brannten)
Auf dem Balkon aber wurde eine große Fahne herausgesteckt, und viele, viele Lichtchen brannten abends hinter den Fenstern.
3. Ps Pl Prät Ind Akt (brannten)
Vergebens versuchte er zu sprechen, und da es ihm nicht gelang, so ging er geradenwegs auf Kallem zu, die Augen in seine gebohrt, daß sie tatsächlich brannten.
3. Ps Pl Präs Ind Akt (brennen)
Sie riegelte nicht ab, und ließ die große Lampe brennen.
3. Ps Pl Prät Ind Akt (brannten)
Die Augen darin brannten schmachtend, mit einer Leidenschaft, wie sie Kallem nicht an ihm kannte.
3. Ps Sg Präs Ind Akt (brennt)
Und das kleine Köpfchen brennt doch schon von allem anderen, worüber ihm niemand Auskunft giebt.
Part Perf Akt (gebrannt)
Hätte sie die Erinnerung an das, was sie über Josi gesagt hatte, nicht immer gebrannt, so wäre sie beinahe ein glückliches Persönchen gewesen.
3. Ps Sg Präs Ind Akt (brennt)
Das Wort brennt sie wie eine Hölle im Herzen!
3. Ps Sg Präs Ind Akt (brennt)
Wie die Erschrockenen aber zurückkommen, brennt der Bären, steigen die Lohen schon prasselnd durch das Dach in die Nebel empor.
3. Ps Pl Prät Ind Akt (brannten)
Die Arbeit ging nicht mehr von statten, Arme und Beine schienen aus Blei, Lippen und Zunge brannten.
Part Präs Akt (brennend)
Niemand sehnt sich so brennend nach Erlösung wie der Unreine, der Verfehmte, wie der Verbrecher, der seines Verbrechens sich bewußt wird.
3. Ps Sg Präs Ind Akt (brennt)
Aber sie waren ja so unklug wie die Schafe, wenn es brennt, und wo der eine hinlief, mußte der andere auch hin.
3. Ps Sg Prät Ind Akt (brannte)
Als sie brannte, sah er über die Haide.
3. Ps Sg Prät Ind Akt (brannte)
Ein Haus, dessen unterstes Stockwerk im Dunkel lag, während im oberen Stockwerk noch ein Licht brannte, schien mir einer näheren Bekanntschaft würdig.
3. Ps Sg Prät Ind Akt (brannte)
Als kleines Gespenst fuhr ein Kind aus dem ganz dunklen Korridor, in dem die Lampe noch nicht brannte, und blieb auf den Fußspitzen stehn, auf einem unmerklich schaukelnden Fußbodenbalken.
3. Ps Pl Prät Ind Akt (brannten)
Sie fröstelte, und doch schlug ihr Herz schnell und ihre Hände brannten.
3. Ps Sg Prät Ind Akt (brannte)
Dann aber, wenn seine aufgestachelte Begierde wieder lichterloh brannte, hätt sie ihn verdursten lassen.
3. Ps Sg Prät Ind Akt (brannte)
Die Julisonne brannte sengend vom wolkenlosen Himmel herab, die Gäule warfen Schaum von den Gebißstangen und bekamen nasse Flanken.
Part Perf Akt (gebrannt)
Sie saß am Töpferofen, darinnen die Vasen und Tonschalen ihres Vaters gebrannt wurden.
3. Ps Pl Fut I Ind Akt (werden brennen)
Nicht Eisen, nicht Zeit kann die Betten je trennen, Sie werden hell durch die Ewigkeit brennen.
3. Ps Pl Prät Ind Akt (brannten)
Die beiden Klavierlampen brannten noch am offenstehenden Flügel.
3. Ps Sg Prät Ind Akt (brannte)
Im Krankenzimmer brannte Licht.
2. Ps Sg Präs Ind Akt (brennst)
Du brennst nicht mehr, Kannst nicht mehr brennen!
Part Perf Akt (gebrannt)
Sie sahen ganz deutlich die gelbe Flamme und das weiße Licht und erzählten später voller Verwunderung von dem Licht, das in der Sommernacht gebrannt hatte.
3. Ps Pl Präs Ind Akt (brennen)
Da sind Menschen, die um ihretwillen ihr ganzes Leben haben brennen müssen!
1. Ps Sg Präs Ind Akt (brenne)
Und ich brenne doch vor Lernbegier.
3. Ps Sg Präs Ind Akt (brennt)
Der Lorbeer brennt, nach Plinius, nur unwillig und zeigt dies durch sein Knistern an.
3. Ps Sg Prät Ind Akt (brannte)
Und er brannte darauf, Becky zu finden und sie mit seiner Überlegenheit zu foltern.
3. Ps Sg Präs Ind Akt (brennt)
Komme Se wenigstens eraus uff de Gang, da brennt e Petroleumfunsel!
3. Ps Pl Präs Ind Akt (brennen)
Im Wohnzimmer aber, auf dem runden Tische, brennt eine stolze Bronzelampe, so hell, wie Lampen nur in ganz gut geführten Häusern brennen.
3. Ps Sg Prät Ind Akt (brannte)
Der Hals brannte, ein fast unüberwindlicher Ekel ergriff ihn.
3. Ps Pl Präs Ind Akt (brennen)
locken brennen sie sich am hellen Vormittag.
Part Präs Akt (brennend)
Beide rennen brennend die Treppe hinauf in den Hof.
3. Ps Pl Präs Ind Akt (brennen)
Alle Berge brennen und der große Schnee drüben brennt und der Himmel.
3. Ps Sg Prät Ind Akt (brannte)
Dort, wo die Sonne den ganzen Tag heiß brannte, schossen die Erdbeeren schon fast rot aus dem Boden und wurden wie Kirschen so groß.
3. Ps Sg Prät Ind Akt (brannte)
So brannte die kleine, matte Lampe in dem stillen Stübchen fort, immer matter, bis sie von selbst erlosch und das Häuschen dunkel dastand auf dem hellen Mondscheinplatz.
3. Ps Pl Präs Ind Akt (brennen)
Aber brennen würde es schlecht, denn dieses Zeug ist nur noch höchstens für Schmiere zu gebrauchen.

Konjugationstabelle von brennen

Konjugation des Verbs brennen brennen, er brennt, er brannte, er hat gebrannt, ich brenne, du brennst, er brennt, wir brennen, ihr brennt, sie brennen, ich brannte, du branntest, er brannte, wir brannten, ihr branntet, sie brannten, ich habe gebrannt, du hast gebrannt, er hat gebrannt, wir haben gebrannt, ihr habt gebrannt, sie haben gebrannt, ich hatte gebrannt, du hattest gebrannt, er hatte gebrannt, wir hatten gebrannt, ihr... Konjugationstabelle von brennen brenntest, er brennte, wir brennten, ihr brenntet, sie brennten, ich habe gebrannt, du habest gebrannt, er habe gebrannt, wir haben gebrannt, ihr habet gebrannt, sie haben gebrannt, ich hätte gebrannt, du hättest gebrannt, er hätte gebrannt, wir hätten gebrannt, ihr hättet gebrannt, sie hätten gebrannt, ich werde brennen, du werdest brennen, er werde brennen, wir werden brennen, ihr werdet brennen... brennen als Verb konjugiert in Tabelle , sie werden brennen, ich werde gebrannt haben, du werdest gebrannt haben, er werde gebrannt haben, wir werden gebrannt haben, ihr werdet gebrannt haben, sie werden gebrannt haben, brenne du, brennen wir, brennt ihr, brennen Sie, brennend, brennen, zu brennen, gebrannt, gebrannt haben, gebrannt zu haben, ...
(C) 2000-2011 Andreas Göbel - www.verbformen.de · Keine Gewähr für Richtigkeit und Vollständigkeit · Impressum