Forum
Frage
Antwort
Google+
Netzverb

Konjugation des deutschen Verbs drücken

Die Konjugation des deutschen Verbs drücken im Aktiv. Verbtabelle und Konjugationstabelle von "drücken" in allen Modi, Zeitformen und Personalformen. Die Stammformen sind er drückt, er drückte, er hat gedrückt. Das Verb drücken ist ein Regelmäßiges Verb. Sie können nicht nur drücken konjugieren, sondern alle deutschen Verben beugen.
drücken Sprachausgabe
er drückt - er drückte - er hat gedrückt Sprachausgabe

Regelmäßiges Verb · Hilfsverb haben
Präsens Sprachausgabe
ich   drück(e)*
du   drückst
er   drückt
wir   drücken
ihr   drückt
sie   drücken
Präteritum Sprachausgabe
ich   drückte
du   drücktest
er   drückte
wir   drückten
ihr   drücktet
sie   drückten
Perfekt Sprachausgabe
ich   habe   gedrückt
du   hast   gedrückt
er   hat   gedrückt
wir   haben   gedrückt
ihr   habt   gedrückt
sie   haben   gedrückt
Plusquamperfekt Sprachausgabe
ich   hatte   gedrückt
du   hattest   gedrückt
er   hatte   gedrückt
wir   hatten   gedrückt
ihr   hattet   gedrückt
sie   hatten   gedrückt
Futur I Sprachausgabe
ich   werde   drücken
du   wirst   drücken
er   wird   drücken
wir   werden   drücken
ihr   werdet   drücken
sie   werden   drücken
Futur II Sprachausgabe
ich   werde   gedrückt   haben
du   wirst   gedrückt   haben
er   wird   gedrückt   haben
wir   werden   gedrückt   haben
ihr   werdet   gedrückt   haben
sie   werden   gedrückt   haben
Konjunktiv I Sprachausgabe
ich   drücke
du   drückest
er   drücke
wir   drücken
ihr   drücket
sie   drücken
Konjunktiv II Sprachausgabe
ich   drückte
du   drücktest
er   drückte
wir   drückten
ihr   drücktet
sie   drückten
Perfekt Sprachausgabe
ich   habe   gedrückt
du   habest   gedrückt
er   habe   gedrückt
wir   haben   gedrückt
ihr   habet   gedrückt
sie   haben   gedrückt
Plusquamperfekt Sprachausgabe
ich   hätte   gedrückt
du   hättest   gedrückt
er   hätte   gedrückt
wir   hätten   gedrückt
ihr   hättet   gedrückt
sie   hätten   gedrückt
Futur I Sprachausgabe
ich   werde   drücken
du   werdest   drücken
er   werde   drücken
wir   werden   drücken
ihr   werdet   drücken
sie   werden   drücken
Futur II Sprachausgabe
ich   werde   gedrückt   haben
du   werdest   gedrückt   haben
er   werde   gedrückt   haben
wir   werden   gedrückt   haben
ihr   werdet   gedrückt   haben
sie   werden   gedrückt   haben
Präsens Sprachausgabe
drück(e)*   (du)
drücken   wir
drückt   ihr
drücken   Sie
Partizip I Sprachausgabe
drückend
Infinitiv I Sprachausgabe
drücken
zu   drücken
Partizip II Sprachausgabe
gedrückt
Infinitiv II Sprachausgabe
gedrückt   haben
gedrückt   zu   haben
* Nur im umgangsprachlichen Gebrauch
Ähnliche Verben:
        erdrücken     bedrücken       vordrücken     eindrücken     unterdrücken     draufdrücken         zudrücken         zerdrücken         ausdrücken         flachdrücken  mehr...

Forum Forum:
Forum Hier finden Sie Ihre Fragen und Antworten zum Verb drücken
Beispielsatz:
3. Ps Pl Prät Ind Akt (drückten)
Der Oberobmann und Thedel drückten sich vorne in den Busch.
BeispieleWeitere Beispiele

Beispiele für die Verwendung des Verbs drücken

3. Ps Sg Prät Ind Akt (drückte)
Karl, drehte den Schlüssel noch einmal im Schloß auf und zu und klinkte und drückte gegen die Türe, aber die gab nicht nach.
3. Ps Pl Prät Ind Akt (drückten)
Es fiel ihm auf, wie sie sich so eng aneinander drückten.
3. Ps Sg Prät Ind Akt (drückte)
Alles andere, was etwa vorgekommen ist, bekümmert mich gar nicht, sagte sie und drückte glücklich die Hand ihres Mannes.
3. Ps Pl Prät Ind ZPas (waren gedrückt)
Sie waren gedrückt durch die wirtschaftliche Lage, und Wissenschaft und Kunst gelangte nur durch zweite und dritte Hand zu ihnen.
3. Ps Pl Präs Ind Akt (drücken)
Sie drängten sich ihm alle nach, seine Freunde, lachend über seine eilige Flucht und sein böses Gesicht, und versuchten, ihm die Hand zu drücken.
Part Perf Akt (gedrückt)
Er fand Emma am Fenster stehend, die Stirn an die Scheiben gedrückt.
3. Ps Sg Prät Ind Akt (drückte)
Hin und wieder spie er einen langen Strahl tabakbraunen Speichels gegen die Prellsteine oder stieß mit dem Knie seinen Kasten in die Höhe, dessen Gurt ihm die Schultern drückte.
3. Ps Sg Prät Ind Akt (drückte)
Am meisten drückte ihn seine Geldverlegenheit.
3. Ps Sg Prät Ind Akt (drückte)
Rudolf drückte Emmas Hand.
3. Ps Sg Prät Ind Akt (drückte)
Unter den Schieferplatten des Daches brütete dumpfe Schwüle, die ihr auf die Schläfen drückte und den Atem benahm.
3. Ps Sg Prät Ind Akt (drückte)
Dabei hielt Karl die Eintrittskarten, die er in der Hosentasche trug, vorsichtig mit seinen Fingern fest und drückte sie gegen die Bauchwand, so daß er sie in einem fort fühlte.
Part Perf Akt (gedrückt)
Es war wieder der Schweizer, der ein paar Dutzend dicke ungebundene Bücher, mit seinem linken Arme gegen den Bauch gedrückt, trug.
3. Ps Sg Prät Ind Akt (drückte)
Er drückte ihr die Hand, die schlaff in der seinen lag.
3. Ps Sg Prät Ind Akt (drückte)
Er faßte nach ihrer Hand, drückte einen gierigen Kuß darauf und behielt sie dann auf seinem Knie.
3. Ps Sg Prät Ind Akt (drückte)
Da fuhr er ihr mit der Hand zart, wie liebkosend, bis in die Magengegend und drückte da.
3. Ps Sg Prät Ind Akt (drückte)
Er ergriff ihre Hände und drückte sie!
3. Ps Sg Prät Ind Akt (drückte)
Er erhob sich jedesmal, drückte dem Kommenden stumm die Hand, der sich dann zu den andern setzte, die nach und nach einen großen Halbkreis um den Kamin bildeten.
Part Perf Akt (gedrückt)
Dann strich er lächelnd mit der Hand über die Narben an seinen Beinen, an den Stellen, wo so lange die Eisen gedrückt hatten, und schlief wieder ein.
3. Ps Sg Prät Ind Akt (drückte)
Er drückte die Fäuste gegen die Augen, wie ein Kind, dem vor einem Gespenste graust.
3. Ps Pl Präs Ind Akt (drücken)
Bei dem Gedanken, sie an meine Brust zu drücken, ergreift mich wilde Freude.
Part Perf Akt (gedrückt)
Da erhob sich der Oberpriester Eschmuns, steif, die Knie gegeneinandergepreßt, die Ellbogen an den Körper gedrückt und die Hände halb geöffnet.
Part Perf Akt (gedrückt)
Die Barbaren sahen sich gegen die Phalanx gedrückt.
3. Ps Sg Prät Ind Akt (drückte)
sein Hochmut, den man so lange ertragen, drückte nun mit einem Male mehr denn je.
3. Ps Sg Prät Ind Akt (drückte)
Salambo hörte ihn und drückte das Amulett, das sie an der Brust trug, fest an sich.
Part Perf Akt (gedrückt)
Er lag auf dem Rücken, die Arme an den Körper gedrückt und die Beine geschlossen, wie ein Toter, der begraben werden soll.
Part Perf Akt (gedrückt)
Diese sahen sich gegen die Bergwand gedrückt und schimpften nun auf die Kameraden hinter sich, daß sie nicht einmal den Herweg wiederzufinden wüßten.
3. Ps Sg Prät Ind Akt (drückte)
Nun legte der Marschall seine Hand der Reihe nach in die Hände der zehn Barbaren und drückte ihnen den Daumen.
1. Ps Sg Prät Ind Akt (drückte)
Sie saßen versöhnt nebeneinander und sahen mich verwundert an, als ich Mama hastig ein paar Goldstücke in die Hand drückte.
3. Ps Sg Prät Ind Akt (drückte)
Schon zog ich die Börse, um sie zu kaufen, da drückte der Überbringer ihn mir schelmisch lachend in die Hand und rannte davon.
Part Perf Akt (gedrückt)
Ich fühlte mich gedrückt und verlegen und mochte den Mund nicht mehr auftun.
1. Ps Sg Prät Ind Akt (drückte)
Ich drückte ihm die Hand.
1. Ps Sg Prät Ind Akt (drückte)
Ich drückte mein Taschentuch vor die Augen, stand auf und riegelte geräuschvoll die Schlafzimmertür hinter mir zu.
3. Ps Sg Prät Ind Akt (drückte)
Sie drückte mir herzlich die Hand, als wir Abschied nahmen.
1. Ps Sg Prät Ind Akt (drückte)
Zärtlich streichelte ich ihr das erhitzte Gesicht und drückte ihr kleines Händchen, das immer noch so weich und zart war, so unfähig zuzupacken und festzuhalten.
3. Ps Pl Präs Ind Akt (drücken)
In jener Impulsivität, die ich so sehr an meinem Mann liebte, stand er auf, um der tapferen kleinen Frau, die wieder ihrem Platz zuschritt, die Hand zu drücken.
1. Ps Sg Prät Ind Akt (drückte)
während ich antwortete, drückte ich die Hand krampfhaft in die Seite, wo die Schmerzen wühlten, und suchte, tiefatmend, die wilden Schläge meines Herzens zu beruhigen.
1. Ps Sg Prät Ind Akt (drückte)
Einem alten Mann, den ich nicht kannte, und der bis zu mir vorgedrängt worden war, drückte ich krampfhaft die Hand.
1. Ps Sg Prät Ind Akt (drückte)
Ich ballte die Hände und drückte die Nägel ins Fleisch, ich preßte die Zähne aufeinander, daß sie knirschten.
3. Ps Sg Prät Ind Akt (drückte)
Er drückte mir die Hand, fest und lang.
Part Präs Akt (drückend)
Und wenn ich mich in irgend einen Erdenwinkel hätte verkriechen können, sie würde weiter drückend auf mir liegen.
1. Ps Sg Prät Ind Akt (drückte)
Ich drückte ihm die Hand.
3. Ps Sg Prät Ind Akt (drückte)
Heinrich drückte mir die Hand.
3. Ps Sg Präs Ind Akt (drückt)
Man sieht, daß ihn die Krone nicht drückt, die er trägt, weil er sich würdig fühlt, sie zu tragen.
3. Ps Pl Präs Ind Akt (drücken)
Ich bedaure nur, daß er den alten Invaliden vergessen hat und ich ihm nicht die Hand drücken kann.
3. Ps Pl Präs Ind Akt (drücken)
Die goldnen Ketten fesseln mich, Die goldnen Stäbe bannen, Die goldnen Wände drücken mich, Ich möcht, ich möcht von dannen!
1. Ps Sg Präs Ind Akt (drücke)
Um einen freundlichen Blick meiner lieben Jenny möchte ich bitten, indem ich ihr das unbedeutende Dingelchen in die Hand drücke, welches meine Züge vor ihre Augen führen möchte.
Part Präs Akt (drückend)
Hinter der Tapetenwand hörte ich bald so viel, daß es für ein empfindliches neunjähriges Kindergemüt drückend wurde wie Zentnerlast.
3. Ps Sg Prät Ind Akt (drückte)
Er legte seine steifen Finger auf die Klinke und drückte.
Part Perf Akt (gedrückt)
Er fühlte, wie es ihn im Nacken packte, während er so dalag, das Antlitz tief in den Rasen gedrückt.
3. Ps Sg Prät Ind Akt (drückte)
sein Herz schlug Sturm, während die Hand leise, leise auf die Türklinke drückte und lautlos öffnete.
3. Ps Pl Präs Ind Akt (drücken)
Er umschlang sie, um sie an sich zu drücken, und jetzt ging ihr Weinen in Schluchzen über.
3. Ps Sg Plperf Ind Akt (hatte gedrückt)
Kristen Larssen hatte sich gedrückt, ohne Ankündigung, ohne Dank.
3. Ps Pl Präs Ind Akt (drücken)
Sie schmiegte sich eng an ihn, als wolle sie ihm das Siegel des Schweigens auf den Mund drücken.
3. Ps Sg Prät Ind Akt (drückte)
Sie drückte ihm stumm die Hand.
3. Ps Pl Prät Ind Akt (drückten)
Und jetzt war er so sinnlos wild, er, der Mann, der sonst immer von stiller Gemütsheiterkeit war und gern einen Scherz machte, wenn ihn die Sorgen nicht zu stark drückten.
3. Ps Pl Präs Ind Akt (drücken)
Peter dem Hackbrettspiel der heligen Wasser und drücken sich vor Freude die Hände.
Part Perf Akt (gedrückt)
Freude, die ich nicht habe zeigen wollen, gedrückt und gewürgt.
3. Ps Pl Präs Ind Akt (drücken)
Alles muß sich vor ihm drücken.
3. Ps Sg Prät Ind Akt (drückte)
Drüben hatte die Mutter trotz des kühlen Wetters ein Fenster aufgerissen, und hinausgelehnt drückte sie ihr Gesicht weit außerhalb des Fensters in ihre Hände.
Part Perf Akt (gedrückt)
Wir wollen keine geringer achten, auch jene namenlosen nicht, ihnen allen sei der Kranz des Lorbeers auf die schönen Stirnen gedrückt.
3. Ps Sg Prät Ind Akt (drückte)
Da standen alle auf und Wulf drückte sich hinter die Bäume.
3. Ps Sg Prät Ind Akt (drückte)
Dann aber nahm Thedel seine Büchse, lief schnell nach vorne, zielte lange und so wie er drückte, sah er zurück und lachte, lud aber gleich wieder.
3. Ps Sg Prät Ind Akt (drückte)
Dann drückte er sich linkerhand in einen Busch.
3. Ps Pl Prät Ind Akt (drückten)
Der Oberobmann und Thedel drückten sich vorne in den Busch.
3. Ps Sg Prät Ind Akt (drückte)
Er hatte aber die Freude auch bitter nötig, denn immer mehr drückte es ihn, wie der Krieg auch über Peerhobstel seine Schatten schmiß und die Leute hart und kalt machte.
3. Ps Pl Präs Ind Akt (drücken)
Er zeigte auf einige Leute, die sich nach hinten drücken wollten.
3. Ps Sg Plperf Ind Akt (hatte gedrückt)
Vielleicht hatte ihn Schiwas Faust in das Meer gedrückt, wie man den Kopf eines störrischen Stieres niederdrückt.
3. Ps Sg Prät Ind Akt (drückte)
Seckersdorf verabschiedete sich, erinnerte an das Souper in Waldlack, das sie ihm versprochen, drückte ihr bedeutungsvoll die Hand und ritt nach der entgegengesetzten Richtung fort.
3. Ps Pl Präs Ind Akt (drücken)
Wenn sie ihnen nur jetzt nicht heuchlerisch die Hand drücken mußte!
3. Ps Sg Prät Ind Akt (drückte)
heute mußte er darüber lächeln, aber damals war er so unsinnig verliebt gewesen, daß ihn das Herz an allen Ecken und Enden drückte.
3. Ps Pl Präs Ind Akt (drücken)
Seine Majestät brauchen nur auf den Knopf zu drücken, um sich davon zu überzeugen.
Part Präs Akt (drückend)
Etwas von der lustigen Laune des dicken Herrn von Lindemann war hängen geblieben, die Hitze erschien nicht mehr so drückend wie noch kurz zuvor.
3. Ps Sg Prät Ind Akt (drückte)
Frau und drückte ihren Muff vors Gesicht.
3. Ps Sg Prät Ind Akt (drückte)
Sie eilte in die Kabine ihrer Großmutter, drückte ihr Gesicht in die Hände der alten Dame und schluchzte.
1. Ps Sg Präs Ind Akt (drücke)
Ich umarme Sie und drücke Ihnen warm die Hand.
3. Ps Pl Prät Ind Akt (drückten)
Die alten Damen kamen auf sie zu, drückten ihr die weiße Hand und sprachen von dem höchsten Glück des Lebens.
1. Ps Sg Präs Ind Akt (drücke)
Wehe dir, daß du, die du meine Frau bist, es wagst, jemand zu beleidigen, dessen Hand ich drücke.
3. Ps Sg Prät Ind Akt (drückte)
Nach ihm kam ein anderer und drückte ihr vorsichtig die Hand.
3. Ps Pl Präs Ind Akt (drücken)
Alle konnten sie ihr ja nicht die Hand drücken, es waren ihrer ja so unendlich viele, und die junge Frau war müde und schwach.
3. Ps Sg Präs Ind Akt (drückt)
Wenn ich ihn sich selbst überlasse, drückt mich mein Gewissen, und so oft ich ihn schlagen muß, möchte mit das alte Herz brechen.
Inf mit zu Präs Akt (zu drücken)
Tom schlich vorsichtig zur Tür und begann vorsichtig den Drücker zu drücken.
3. Ps Sg Prät Ind Akt (drückte)
Dann drückte er kräftiger, und die Tür knarrte.
Part Präs Akt (drückend)
Aber das Schweigen war doch ein wenig drückend.
Part Perf Akt (gedrückt)
Schmar, mit Mühe die letzte Übelkeit verbeißend, den Mund an die Schulter des Schutzmanns gedrückt, der leichtfüßig ihn davonführt.
Part Perf Akt (gedrückt)
Er läßt die beiden Tafeln, die er in der Rechten hielt, auf den Steinsitz herabrutschen, sie sind über Eck zu stehen gekommen, vom Unterarm an die Seite der Brust gedrückt.
3. Ps Pl Präs Ind Akt (drücken)
Mit einem Finger auf seinen Bart drücken, ist gewiß eine sonderbare und schwer verständliche Geste.
Part Präs Akt (drückend)
Sie lastet nicht mehr drückend schwül und ist doch kräftig von Sonnenlicht durchtränkt.
3. Ps Sg Prät Ind Akt (drückte)
Dietrich ging auf die Thür zu, eine niedere Thür ohne Schloß, drückte die Klinke, und stand in dem Zimmer, in dem die Geliebte, ja, ja, die Vielgeliebte!
3. Ps Sg Prät Ind Akt (drückte)
rechte hin, ihre schöngeformte weiße Rechte, die er drückte und bewundern mußte, obwohl ihm graute und er sich vorkam wie ein Zolascher Held.
3. Ps Sg Prät Ind Akt (drückte)
Abends spät warf ich einen weiten Mantel um, drückte mir den Hut tief in die Augen und schlich, zitternd wie ein Verbrecher, aus dem Hause.
Part Perf Akt (gedrückt)
Oder hab ich Ihnen etwa irgendwann den Daumen auf die Gurgel gedrückt, um Ihre werteste Seele, zu der ich einmal Lust habe, an mich zu bringen?
3. Ps Sg Prät Ind Akt (drückte)
Dann drückte Heidi oft seinen Kopf in das Kissen und weinte lang, ganz leise, dass niemand es höre.
3. Ps Sg Prät Ind Akt (drückte)
Ja, komm auch wieder, Heidi, komm auch morgen wieder, bat die Großmutter und drückte seine Hand zwischen den ihrigen und konnte das Kind fast nicht loslassen.
3. Ps Sg Prät Ind Akt (drückte)
Dann drückte Heidi oft seinen Kopf in das Kissen und weinte lang, ganz leise, dass niemand es höre.
3. Ps Pl Präs Ind Akt (drücken)
Andres freute sich, als er dem Herrn Oberst die Hand drücken durfte.
3. Ps Sg Prät Ind Akt (drückte)
Jetzt ergriff er die Hand der Frau Oberst und drückte sie.
3. Ps Pl Präs Ind Akt (drücken)
Münchmeyer erklärte, hierauf einzugehen, doch möge ich ihn mit dem Honorar nicht drücken.

Konjugationstabelle von drücken

Konjugation des Verbs drücken drücken, er drückt, er drückte, er hat gedrückt, ich drücke, du drückst, er drückt, wir drücken, ihr drückt, sie drücken, ich drückte, du drücktest, er drückte, wir drückten, ihr drücktet, sie drückten, ich habe gedrückt, du hast gedrückt, er hat gedrückt, wir haben gedrückt, ihr habt gedrückt, sie haben gedrückt, ich hatte gedrückt, du hattest gedrückt, er hatte gedrückt, wir hatten gedrückt, ihr... Konjugationstabelle von drücken drücktest, er drückte, wir drückten, ihr drücktet, sie drückten, ich habe gedrückt, du habest gedrückt, er habe gedrückt, wir haben gedrückt, ihr habet gedrückt, sie haben gedrückt, ich hätte gedrückt, du hättest gedrückt, er hätte gedrückt, wir hätten gedrückt, ihr hättet gedrückt, sie hätten gedrückt, ich werde drücken, du werdest drücken, er werde drücken, wir werden drücken, ihr werdet drücken... drücken als Verb konjugiert in Tabelle , sie werden drücken, ich werde gedrückt haben, du werdest gedrückt haben, er werde gedrückt haben, wir werden gedrückt haben, ihr werdet gedrückt haben, sie werden gedrückt haben, drücke du, drücken wir, drückt ihr, drücken Sie, drückend, drücken, zu drücken, gedrückt, gedrückt haben, gedrückt zu haben, ...
(C) 2000-2011 Andreas Göbel - www.verbformen.de · Keine Gewähr für Richtigkeit und Vollständigkeit · Impressum